Magnus Nylund – das Gehirn von Manner

Magnus Nylunds Karriere bei Manner begann im Jahr 1987, als ein schon länger im Unternehmen beschäftigter ehemaliger Kommilitone ihn auf die offene Stelle des Produktionsplaners aufmerksam machte. Nylund übernahm schon bald die Arbeitsleitung in den Bereichen Metall und Werkzeuge und etwas später die Verantwortung für die gesamte Kunststoffabteilung. Seit 2008 arbeitet er als Technologiemanager. Nylund ist für Manners wichtigste Anlageninvestitionen sowie für die Instandhaltung der Maschinen und Gebäude verantwortlich. Außerdem beteiligt er sich aktiv an Produktkonzipierung und -entwicklung. Magnus ist die erste Station für alle Neuheiten, die im Unternehmen eingeführt werden, und kann mit Recht als das Gehirn von Manner bezeichnet werden.

Produkte und Produktionsmethoden haben sich im Verlauf der Karriere von Magnus Nylund gewaltig entwickelt. Das wichtigste Produkt des Jahres 1987 war die neu gestalte Transportwagenrolle der Serie LK 100–125. Metallprodukte spielten eine große Rolle, was bei der Endverarbeitung viel Handarbeit bedeutete. Im Metallbereich ging die Entwicklung hin zu Serienschneidwerkzeugen, bei den Kunststoffprodukten zum Zweikomponentenspritzguss. Der erste Roboter wurde 1991 angeschafft. Derzeit helfen etwa zehn Roboter bei diversen Montagearbeiten. Der allgemeine Trend geht schon seit längerer Zeit vom Metall hin zum Kunststoff, und die Entwicklung ist rasant. Mit den neuen Serien Wheel 2000, Tango und Smart wuchsen die Ansprüche an Optik und Robustheit, was wiederum völlig neue Werkzeuge, Materialien und Herstellungsmethoden erforderte.

Sein ruhiges Naturell und das Bestreben, Probleme zu lösen, sind Wesenszüge, die Magnus Nylund bei seiner Arbeit besonders zugute kommen. Und natürlich sein Interesse an der Technik – aber das alleine hätte nicht gereicht, um ihn so lange in derselben Firma zu halten. Eine wesentliche Rolle spielt eher der nette Kollegenkreis und der hervorragende Teamgeist bei Manner.

Magnus Nylund ist optimistisch, was die Zukunft von Manner anbetrifft. Das Unternehmen ist dynamisch und arbeitet eng mit den Kunden zusammen. Rollen, die optisch und funktionell an individuelle Kundenwünsche angepasst werden können, sind eine besonders wichtige Produktgruppe. Neue Rohmaterialien und deren Kombinationen eröffnen neue Möglichkeiten für Rollen mit Spezialeigenschaften. In diesem Sektor sieht Nylund viel Wachstumspotenzial.

In seiner Freizeit spielen für Magnus Nylund seine Familie und sein Hund die Hauptrolle. Er stammt aus Tammisaari in Südfinnland und liebt die Schäreninseln vor der Küste. Zu seinen Hobbies zählen Boote und Kanus, Jagen und Fischen – im Grunde alles, was mit Bewegung in freier Natur zu tun hat. Auch von der Technik macht er nach Feierabend nicht komplett Pause, denn irgendein Gerät will immer repariert werden. Oder auch komplett neu gebaut – Magnus hat sogar schon ein eigenes Luftkissenfahrzeug konstruiert!

Voriger ArtikelNächster Artikel